elitec Wärmetechnik und Kabelmanagement

Infrarotheizung: 5 Fragen an den Spezialisten

Wie viel Zeit sollten Bauherren von der Planung bis zur betriebsfertigen Montage einer Infrarotheizung berechnen und wann ist der richtige Zeitpunkt sich im Zuge eines Neubau-Projektes damit auseinander zu setzten?

Kräuter: Je früher man sich mit der Planung auseinandersetzt, desto besser. Bereits bei der Aufteilung der Räume bietet eine Infrarotheizung die ersten Vorteile, da der Heizraum anderwärtig verplant werden kann. Im Zuge der Einreichplan- und Energieausweiserstellung kann bereits die Auswahl der Paneel-Leistungen erfolgen. Spätestens wenn mit dem Elektriker die Elektroplanung vorgenommen wird, sollten die Standorte der Paneele und die Regelung feststehen.
 

Im Vergleich zu anderen Heizsystemen biete die Infrarotheizung was für Vorteile?

Kräuter: Kostengünstiger in der Anschaffung, ein wohlig angenehmes Raumklima sowie das Entfallen von Wartungskosten sind nur ein Auszug der Vorteile. Speziell bei älteren Gebäuden mit feuchten Wänden kommt der Effekt der Mauertrocknung zum Tragen. Trockene Mauern bieten einen besseren Dämmwert und führen zu einem angenehmeren Raumklima.
 

Welche Voraussetzungen muss ein Haus oder eine Wohnung erfüllen, um auf ein Infrarotheizungs-System umstellen zu können und wie darf man sich das Thema „Nachrüstung“ vorstellen?

Kräuter: Eine entsprechende Elektrifizierung muss entweder vorhanden sein oder geschaffen werden. Unsere Erfahrung zeigt, dass für fast jedes Gebäude eine passende Lösung gefunden werden kann.
Eine Nachrüstung erfolgt nach entsprechender Beratung und Dimensionierung dahingehend, dass die ermittelten Paneele an den Wänden/Decken montiert und über eine Thermostatsteuerung geregelt werden.


Als erfahrener Profi im Bereich Infrarotheizung – Verraten Sie bitte einem Bauherren worauf beim Kauf speziell geachtet werden soll.

Kräuter: Die Paneele sollen langlebig sein, einen hohen Strahlungsanteil im richtigen Wellenlängen-Bereich bieten und auch gut zu montieren sein.
Eine optimale Aufteilung der Infrarotheizung auf mehrere kleine Paneele pro Raum verbessert den Infrarot-Wohlfühleffekt merklich.
Vorsicht bei Billiganbietern aus Internetshops und qualitativ minderwertigen Fernost-Produkten. Ein im Preis-Leistungsverhältnis ausgewogenes Produkt gepaart mit kompetentem Service im Hintergrund ist das non plus ultra.


elismart – der schlaue Heizlastrechner! Was genau können Bauherren damit anstellen?

Kräuter: Den elismart Heizlastrechner findet man auf unserer Homepage. In Anlehnung an gängige Normen bekommt der User, ohne Registrierung, Richtergebnisse für die benötigte Heizlast in den Wohnräumen.
elismart berücksichtigt neben der Gebäudelage (Ort) auch die Lage jedes Raumes im Gebäude, da es einen großen Unterschied macht ob der zu beheizende Raum drei Außenwände und große Fensterfronten aufweist oder dieser von „warmen“ Innenwände umgeben ist.
Unser elismart liefert für jeden Raum ein gesondertes Ergebnis in Watt, durch welches die benötigten Infrarot-Paneele bestimmt werden können.

Das Interview wurde mit unserem Techniker für elektrische Heizsysteme Ing. Roman Kräuter geführt.
Infrarotheizung: 5 Fragen an den Spezialisten
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch das Nutzen dieser Seite sind Sie mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Mehr Informationen   OK