elitec Wärmetechnik und Kabelmanagement
ZUR EXPERTENECKE >
< ZURÜCK

UBD - die Bodendose für Jedermann

Egal ob beim gemütlichen Raclette-Essen mit der Familie, beim Meeting im Büro oder zur Produktpräsentation im Schauraum: Steckdosen und Anschlüsse fehlen meist genau dort, wo sie am dringendsten gebraucht werden. Unschöne Kabelsalate und gefährliche Stolperfallen sind die Folgen.

Unterflursysteme und Bodendosen sind in diesen Fällen genau die richtige Lösung und liefern Strom und Daten exakt dorthin, wo sie gebraucht werden.
Sie eignen sich besonders für den Einsatz in Bürogebäuden, Messehallen, Autohäusern, Krankenhäusern, Seminarräumen und Wohnräumen.

Im privaten Wohnraum ist vor allem die „kleine“ Bodendose UBD eine besonders praktische Lösung, die sich aufgrund ihrer kompakten Größe optisch ansprechend ins Interieur einfügt.

In den Bodendosen UBD können die praktischen Einbaugeräte des vielfältigen System M45 verwendet werden.
 

Vorteile der Bodendose UBD

  • flexible und offene Raumgestaltung
  • eine sichere Strom- und Datenversorgung unmittelbar am Arbeitsplatz
  • Vermeidung von lästigen Stolperfallen und Kabelsalat
  • modernes Design
  • kompakte Größe
  • auch für Anwendungen im Privatbereich bestens geeignet
  • einfache Montage
 
 

Je nach Bodenbelag und gewünschter Geräteanzahl stehen verschiedene Varianten der Bodendose UBD zur Auswahl

UBD 100
Die kleinste und einfachste Variante ist die UBD 100 – mit ihren 100 x 100 mm bietet sie Platz für zwei M45-Einbaugeräte. Der geschliffene Chromstahldeckel ohne Vertiefung mit Bürstenauslass ermöglicht einen schnellen und unkomplizierten Einbau. Es muss kein Bodenbelag im Deckel verbaut werden.



UBD 130
Die klassische Bodendose für private Wohnräume. Die UBD 130 (130 x 130 mm) mit praktischem Schnurauslass lässt die Integration von zwei M45-Einbaugeräten und zwei Keystone-Modulhaltern zu. Somit sind auch Datenkabel bestens versorgt. Durch die 15 mm Vertiefung im Deckel ist mit dem gewünschten Bodenbelag eine individuelle Anpassung an das Interieur problemlos möglich.



UBD 160
Drei Einbaugeräte und vier Keystone-Modulhalter können in der UBD 160 mit den Abmessungen 160 x 160 mm, Schnurauslass und 15 mm Deckelvertiefung verbaut werden. Damit ist sie der perfekte Strom- und Datenlieferant im modernen Besprechungsraum und Büro.



UBD 210
Ein kleines Raumwunder ist die UBD 210: vier M45-Einbaugeräte und vier Keystone-Module finden in der Bodendose mit den Maßen 210 x 210 mm und 15 mm Deckelvertiefung Platz. Der trittsichere Schnurauslass verhindert zudem eine Beschädigung der Kabel.



Gut zu wissen:
In die Deckel mit 15 mm Vertiefung lassen sich sämtliche Bodenbeläge, wie beispielsweise Fliesen, Parkett, Teppich uvm. integrieren. Die Bodendosen mit der Schutzart IP 20 eignen sich für trocken oder feucht gepflegte Fußböden und sind mit einer Tragfähigkeit von 5.000 N stabil und trittsicher.

 

Was ist beim Einbau der UBD zu beachten?

Zunächst muss der Schalungskörper (Kunststoff-Einbaubox mit Styroporklotz) auf dem Rohboden bzw. einem festen Untergrund montiert werden. Dabei ist darauf zu achten, dass sich keine Isolierung unter der Einbaubox befindet.

Es wird empfohlen, keinen Stellstreifen rund um die Einbaubox zu verlegen, da ansonsten beim fertigen Boden ein zu breiter Silikonstreifen entstehen würde bzw. die Dose instabil werden würde.

Nach Gießen des Estrichs kann die Einbaubox bündig zum Unterlagsboden rundum abgeschnitten und der Styroporklotz entfernt werden.

Im Anschluss daran ist die Bodendose in die Aussparung einzulegen und mit den Nivellierschrauben am Boden festzuschrauben. Mittels Nivellierschrauben kann die Bodendose an die Höhe des fertigen Bodens angepasst werden.

Nun kann der gewünschte Bodenbelag verlegt werden – bei Platten- oder Parkettbelag muss dabei mind. ein Spalt von 3 – 5 mm für die Silikonfuge vorgesehen werden.

Bodendosen müssen fachgerecht installiert und montiert werden – d.h. alle metallisch leitenden Teile müssen mit einem Erdungsdraht miteinander verbunden und an einem Punkt zusammengeführt werden. Der Erdungsdraht ist bei der Bodendose UBD bereits vormontiert.



Expertentipp:
Bereits bei der Planung sollte man die Estrichhöhe bzw. Höhe des fertigen Bodens berücksichtigen – dadurch wird die Montage der Bodendose UBD noch einfacher!

 

Hohl- bzw. Doppelboden

Damit Installationen jederzeit schnell zugänglich bleiben, wird häufig auf Hohl- bzw. Doppelböden zurückgegriffen. Ein Doppelboden ist sprichwörtlich ein zweiter Boden über dem eigentlichen Boden des Raumes. Für diese Anwendungen gibt es spezielle Bodenauslässe, um eine funktionelle und sichere Stromversorgung zu gewährleisten. Das Rahmenunterteil wird mit seitlichen Schrauben im Ausschnitt fixiert.

DBR 100 – quadratisch
Der quadratische Doppelbodenauslass DBR 100 mit geschliffenem Chromstahldeckel und Bürstenauslass kann mit einem Geräteeinsatz, der Platz für ein M45-Einbaugerät und zwei Keystone-Modulhalter bietet, bestückt werden.



DBR 160 – quadratisch
Die Verwendung des quadratischen Doppelbodenauslasses 160 ermöglicht durch die wahlweise 5 oder 15 mm Vertiefung eine individuelle Anpassung an das Raumdesign. In den Geräteeinsatz lassen sich zwei M45-Einbaugeräte integrieren.



DBR 130 – rund
Rund statt eckig – der Auslass 130 mit Chromstahldeckel ohne Vertiefung mit einem Durchmesser von 135 mm ermöglicht die Verwendung von zwei M45-Einbaugeräten.



Expertentipp:
Wichtig ist bei der Montage der Doppelbodenauslässe DBR, dass der Ausschnitt im Boden korrekt bzw. in den richtigen Abmessungen vorbereitet wird. Das vereinfacht und beschleunigt die Montage um ein Vielfaches.
News
Autor: Harald Becker
ZUR EXPERTENECKE >
< ZURÜCK
Cookie-Einstellungen
Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Webseiten-Erlebnis zu bieten. Dazu zählen Cookies, die für den Betrieb der Seite notwendig sind, sowie solche, die lediglich zu anonymen Statistikzwecken genutzt werden. Sie können selbst entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass auf Basis Ihrer Einstellungen womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.
Notwendig
Statistik