elitec Wärmetechnik und Kabelmanagement
ZUR EXPERTENECKE >
< ZURÜCK

Was macht eine gute Infrarotheizung aus?

Wir bringen Licht in den Infrarotheizungs-Dschungel

Der Infrarotheizungsmarkt befindet sich im stetigen Wachstum und täglich tauchen neue Infrarotheizungs-Anbieter am Markt auf. Für einen Laien ist es mittlerweile schier unmöglich zwischen einem minderwertigen und einem guten Infrarotheizpaneel zu unterscheiden.

Folgende Punkte zeichnen eine gute Infrarotheizung aus:
 

Hohe Infrarot-Strahlungsleistung

Strahlungsleistung ist jener Teil der abgegebenen Leistung, der in Form von Strahlung das Paneel verlässt und der die Infrarot-Heiztechnik in weiterer Folge so effizient macht. Im Wesentlichen bestimmen drei beeinflussbare Faktoren die Infrarot-Strahlungsleistung.

Oberflächentemperatur an der Vorderseite
Eine hohe Temperatur an der Paneel-Vorderseite bekommt man durch Zuführen von elektrischer Leistung und gleichzeitig durch eine möglichst gute Dämmung der Rückseite. Gute Infrarotheizpaneele verlieren möglichst wenig Energie nach hinten. Die Infrarotheizpaneele von elitec erreichen in etwa 90 - 95°C auf der Vorderseite bei gleichzeitig moderarten 40 - 44°C auf der Rückseite.

Größe des Infrarotheizpaneels
Die Größe muss immer in Kombination mit der Oberflächentemperatur gesehen werden. Es wäre leicht, einfach ein größeres Paneel zu bauen. Allerdings müsste dann mehr elektrische Energie zugeführt werden, um eine hohe Oberflächentemperatur zu erreichen.

Emissionsgrad
Jedes Material weißt eine Emissivität auf. Je höher diese ist, desto höher ist auch der Strahlungsanteil. An der Oberfläche wird auf Grund dieser Eigenschaft die elektrisch erzeugte Wärme in Strahlungswärme bzw. Strahlungsleistung umgewandelt. elitec Infrarotheizpaneele besitzen eine mit speziellem Kunststoff pulverbeschichtete Oberfläche und weisen dadurch eine Emissivität/Abstrahlfähigkeit von 0,96 = 96 % auf und sind gleichwertig zu keramischen Oberflächen. Die Werte der einzelnen Materialien (z.B. Kunststoff, Keramik, …) können jederzeit in einer Emissionsgradtabelle nachgelesen und verglichen werden.
Nähere Infos dazu findet man z.B. hier



Hoher Strahlungswirkungsgrad

Der Strahlungswirkungsgrad wird messtechnisch ermittelt. Er beschreibt einfach ausgedrückt das Verhältnis der abgegebenen Strahlungsleistung zur zugeführten elektrischen Leistung in %. Derzeit gibt es zwei Messmethoden, die als seriös anzusehen sind. Ein, meist von unseriösen Herstellern, angegebener Strahlungswirkungsgrad der deutlich über 65% liegt ist unrealistisch. Elitec Infrarotheizpaneele erreichen, basierend auf Berechnungsmethoden des BVIR und in Anlehnung an Modelle der TU Kaiserslautern einen Strahlungswirkungsgrad von ca. 60%.

 

Elektrosmog Messungen

Hersteller bzw. Händler von guten Infrarotheizungen können für ihre Infrarotheizpaneele Elektrosmog Messungen vorweisen. Achten Sie unbedingt darauf, dass die gemessenen Werte unter den aus Baubiologischer Sicht empfohlenen Richt- bzw. Grenzwerten liegen und nicht nur die Vorschrift erfüllen. Die vom Gesetzgeber vorgegebenen Grenzwerte für Arbeitsbereiche liegen zum Beispiel bis zum 10.000-fachen höher als die empfohlenen Maximumwerte aus Baubiologischer Sicht, an denen wir uns orientieren.


 

Garantie

Achten Sie darauf, ob der Anbieter der Infrarotheizunge neben der gesetzlich vorgeschriebenen Gewährleistung auch eine freiwillige Garantie gibt. Für elitec Infrarotheizpaneele gilt eine Garantie von 5 Jahren.


 

Wo kaufe ich eine gute Infrarotheizung?

Eine gute Infrarotheizung kaufen Sie beim Fachmann, der Ihnen neben den Infrarotheizpaneelen auch folgende Serviceleistungen anbieten kann
.
  • Detaillierte Beratung und Präsentation von Mustern
  • Berechnung der Heizlast für jeden Raum
  • Positionierungsvorschlag für jeden Raum
  • Die passende Regelung abgestimmt auf das Gebäude und Ihre Bedürfnisse
  • fachmännische Installation der Infrarotheizung

Wir empfehlen Beratung und Montage aus einer Hand.


Alle Fakten auf einen Blick
 
  • Temperatur Vorderseite zwischen 90 - 95°C
  • Temperatur Rückseite zwischen 40 - 44°C
  • Emissionsgrad von 0,96
  • Strahlungswirkungsgrad ca. 60 %
  • Elektrosmog-Werte unter Richt-/Grenzwerten aus Baubiologischer Sicht
  • freiwillige Garantie
  • detaillierte Beratung und Berechnung aus einer Hand

Wenn Sie diese Punkte bei der Auswahl Ihrer Infrarotheizung beachten, werden Sie bald viel Freude mit der wohligen Wärme in Ihrem Heim haben. Fall Sie noch zweifeln, lassen Sie sich am besten von einem Fachmann beraten.

 
News
Autor: Viktoria Geiler
ZUR EXPERTENECKE >
< ZURÜCK
Strahlungsleistung - Oberflächentemperatur
Strahlungsleistung - Paneelgröße
Strahlungsleistung - Emissionsgrad
Messungen Elektrosmog
elitec Garantie
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch das Nutzen dieser Seite sind Sie mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Mehr Informationen   OK